Psychotherapeutisches Reiten

 

Das Psychotherapeutische Reiten ist eine Einzeltherapie, welche stets mit einer geeigneten Therapieform (begleitet durch einen Psychotherapeuten) gekoppelt sein sollte.

Indikation hierfür sind: Psychische Störungen wie Depressionen, Angsterkrankungen, Eßstörungen, Beziehungsstörungen, Posttraumatische Belastungsstörungen nach z. B. Missbrauch und Gewalterfahrungen.

Das Psychotherapeutische Reiten ersetzt keine notwendige Psychotherapie, kann jedoch eine sinnvolle Ergänzung dazu sein. Es handelt sich dabei nicht um eine Psychotherapie, sondern um eine Hilfe bei der Bewältigung und Überwindung psychologischer oder sozialer Lebensprobleme ausserhalb der Heilkunde (nach dem PsychThG § 1). Trotzdem werden dabei kognitiv-behaviorale und tiefenpsychologische Aspekte berücksichtigt.